Der September hatte es für unsere Seniorinnen und Senioren in sich.
Norddeutsche Meisterschaften in Blankenfelde-Mahlow, deutsche Meisterschaften in Erding, DM Bahngehen in Neukieritzsch - alle Meisterschaften fielen in den September.

Jetzt am 1. / 2. Oktober folgten noch die Landesmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen in Zeven.
Hier waren nur noch zwei Athleten vom BTB gemeldet:
Jan Hiller (M45): Hochsprung
Stefan Gimmy (M55): 100m, Weitsprung

LIVE-ERGEBNISSE

Stefan Gimmy durfte sich am Sonntag über den Landesmeistertitel im Weitsprung der M55 freuen. Mit 5,07m erzielte er eine ähnliche Weite wie bei der Senioren-DM in Erding, wo er mit 5,12m Platz 2 belegte.
Über 100m stellte er in 13,33sec. eine Saisonbestleistung auf. Damit wurde er Vize-Landesmeister.
Herzlichen Glückwunsch!

Jan Hiller ist nicht angetreten.

Bericht in der Nordwest-Zeitung am 05.10.22

 

Der BTB hatte am Sonntag in Verden sowohl eine Frauen- als auch eine Männermannschaft am Start.

Das Frauenteam mit Almut Schwarzkopf, Vanessa Hintz, Aenne Kintz, Anna-Lena Koers, Felina Bettinger, Lisa Schröder, Judith Kamlage, Josie Harms und Jana Schmidt belegte im vergangenen Jahr Platz 3. Diesen zu verteidigen, war das Ziel des Tages. Bis dahin mussten im Team sieben verschiedene Disziplinen absolviert werden, in denen jeweils mehrere Athletinnen starten durften. Zu meistern waren: Diskuswurf, Hochsprung, 100-m-Sprint, Weitsprung, 800-m-Lauf, Kugelstoßen und die 4x100-m-Staffel. Schon nach den ersten Disziplinen zeichnete sich ab, dass eine Verteidigung des dritten Platzes möglich, aber eine schwierige Aufgabe werden würde. Bis zur abschließenden Staffel war es sehr knapp. Dann wurde die entscheidende Ergebnisliste ausgehangen und die Freude war groß: Genau wie 2021 konnte Platz 3 (7206 Punkte) unter 11 teilnehmenden Mannschaften erreicht werden! 

Das Männerteam mit Marek Pabst, Pascal Hinrichs, Lukas Olivieri, Dirk Hoffner, Lucas Füllbrun, Finn Mondorf, Thomas Kohle, Jan Hiller, Jürgen Lay musste im gleichen Modus mit dem 400-m-Lauf und dem 5000-m-Lauf zwei Disziplinen mehr absolvieren. Auch hier haben erst die letzten Disziplinen den Ausschlag gegeben. Das Männerteam konnte sich in diesem Jahr über einen 5. Platz (9636 Punkte) unter insgesamt 8 Mannschaften freuen.  

Bericht auf nwzonline am 30.09.22

ERGEBNISSE

Anschließend fanden im gleichen Stadion noch weitere Landesmeisterschaften statt: Die LM Mixed-Staffeln über 4x200 Meter feierten Premiere! Zwei Teams sind an den Start gegangen. Im ersten Lauf dieser neuen Disziplin starteten Anna-Lena, Dirk, Jürgen und Josie und wurden in 1:48,44 min Zweite in ihrem Lauf. Anschließend sprintete das Quartett mit Vanessa Hintz, Lukas Olivieri, Pascal Hinrichs und Almut Schwarzkopf in 1:43,08 min ins Ziel. Nach dem abschließenden dritten Lauf stand fest: Platz 3 für Vanessa, Lukas, Pascal und Almut! Anna-Lena, Dirk, Jürgen und Josie erreichten die neuntbeste Zeit unter elf startenden Quartetten. 

ERGEBNISSE

Diese Landesmeisterschaften werden immer im Wechsel in Lingen, Verden und Oldenburg ausgetragen.
Am 24. September 2023 ist Oldenburg der Ausrichter.

 

Eine spannende Entscheidung war der diesjährige Kreisvergleich im Marschweg-Stadion, drei Kreise (Nordwest, Delme-Hunte und Oldenburg-Stadt)  lieferten sich ein knappes Kopf an Kopfrennen.  

Am Ende hatte Oldenburg-Stadt die Nase vorn und konnte sich über den Pokal freuen.

 ...mal nicht in blau :-)

Die Ergebnisse wurden live eingestellt, Kaffee und Kuchen hat lecker geschmeckt, Wetter hat mitgespielt, Stimmung gut - es war eine schöne Team- Veranstaltung, leider waren aber nur 3 Kreise von den 6 möglichen dabei. Gemeinsam mit OTB und DSC bildeten wir eine Mannschaft, vom BTB waren am Start: 

 

Bericht in der Nordwest-zeitung vom 29.09.2022

 

Weiterlesen: 29.09.2022

Nach den norddeutschen Meisterschaften der Senioren stehen an diesem Wochenende die norddeutschen Meisterschaften für die Aktiven in Rostock auf dem Wettkampfkalender.
Unter der Regie von Trainer Jürgen ging es am Samstag für Almut, Vanessa, Marek und Lukas auf der roten Tartanbahn zur Sache.
NWZonline 23.09.2022